Bambini Berichte

Bambinis mit Startschwierigkeiten in Weingarten - aber am Ende ist Alles gut!

Am 03.02.2019 veranstaltete die FVgg Weingarten 1906 ein Bambini-Spielfest.Die Bambinis des SV Hohenwettersbach nahmen mit 2 Teams teil. Es spielten:

SVH I: Clemens, Jakob M., Lasse, Jakob B. und Fynn.

SVH II: Marko, Luca, Jonas, Joshua und Jakob R.

20190203 Bambini

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Autokorso - 10 Autos ! - fuhren wir am Sonntagmorgen gemeinsam nach Weingarten, um unsere Kräfte mit zahlreichen Teams aus der Karlsruher Umgebung zu messen. In insgesamt 6 Spielen konnten die Jungs zeigen, was sie drauf haben. Toll war, dass die Spielfelder - wie bei den Profis - vollständig eingebandet waren. So gab es kaum Spielunterbrechungen, der Ball rollte beinahe ständig. Vielen Dank dafür an die Verantwortlichen der FVgg Weingarten 1906!

Leider erwischten beide unserer guten Teams einen durchwachsenen Start.

Die Spiele gegen die Teams des FC Viktoria Jöhlingen 1 und 2 wurden deutlich verloren. Die Jungs kassierten ein Tor nach dem anderen. Dabei war es nicht so, dass die gegnerischen Mannschaften spielerisch überlegen waren oder dergleichen. Es fehlte unseren Jungs schlicht der Zug zum Tor und beide Teams vergaßen zudem, dass das eigene Tor zu schützen ist. Auch die Aufregung spielte ersichtlich eine Rolle.

In den folgenden beiden Spielen gegen die Teams des SV Ettlingen 1 und 2 sah es schon besser aus. Doch die Jungs trafen wieder nicht bzw. nur selten. Zahlreiche eigene Torchancen wurden vergeben, unsere Gegner nutzen ihre eiskalt aus. Wir verloren auch diese Spiele trotz ordentlicher Leistungen und einiger eigener Treffer.

Die Jungs ließen sich aber durch die 4 verlorenen Spiele nicht beeindrucken, sondern zeigten Kampfgeist. In den letzten beiden Spielen gegen die Teams der FVgg Weingarten 1 und 2 waren die Jungs wie ausgewechselt. Das im Training geübte und vor den Spielen abgesprochene wurde von Beginn an umgesetzt. Die Jungs zeigten, was in ihnen steckt:

Der Zug zum Tor war auf einmal da, jede Chance zum Abschluss wurde genutzt. Die Verteidigung stand, schnell wurde zum Angriff umgeschaltet. Beide Spiele wurden deutlich gewonnen (5:1 und 4:1) und so war am Ende alles Gut!

Schlussendlich vielen Dank an alle teilnehmenden Eltern, die mich bei der Betreuung der Jungs tatkräftig unterstützt und die Jungs vom Spielfeldrand aus lautstark angefeuert haben!

Ralf,10.02.2019