Junioren-Fußball beim SVH

Unsere SVH-Jugend ist das Herzstück unseres Vereines. Mit fast dreihundert Kinder/Jugendlichen, welche von ca. dreißig ehrenamtlichen Trainer/Betreuern sportlich gefördert werden, bilden diese bereits die Hälfte aller Mitglieder des SV Hohenwettersbach.      
Zurzeit sind ca. zwei Drittel in der Fußballjugend, welche alle Jugendmannschaften von den Bambini bis zu der A-Jugend belegt haben, manche gar mehrfach. Ein Drittel der Jugendlichen sind beim Kinderturnen, Modern Dance, etc.
     
Viele Trainer/Betreuer haben sich bei ihren Verbänden für ihre ehrenamtliche Tätigkeit qualifizieren lassen, da wir die sportliche Ausbildung nach den Empfehlungen des Deutschen Fußballverbandes, des Badischen Fußballverbandes und dem Deutschen Turnerbundes hinsichtlich der Nachwuchsförderung basieren lassen.      
Nicht nur die sportliche Förderung nehmen wir uns zur Aufgabe, sondern auch die Entwicklung der sozialen Komponenten, wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Integration, Disziplin, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeiten.      

Schlussendlich ist der Spaß an der sportlichen Tätigkeit maßgebend. Nur so können wir die jungen Mitglieder lange dem SVH erhalten. Aktivitäten wie Sportturniere, Trainingslager auf der Sportschule Schöneck, Auslandsturnierteilnahmen oder auch die Jahresabschlussfeiern runden den sportlichen Alltag beim SVH ab.

     

22. Spieltag: SVH - FC Victoria Berghausen 15 : 1

 

Der 22. und letzte Spieltag hatte für unsere Jungs leider keine Bedeutung mehr. Nachdem der Tabellenführer die SG Ittersbach/Mutschelbach/Auerbach ihr Spiel gegen Reichenbach, das regulär 2:2 endete, am grünen Tisch mit 3:0 gewertet bekamen und auch in ihrem letzten Spiel mit 12:0 nichts mehr anbrennen ließen, konnten unsere Jungs weder um die Meisterschaft mitspielen noch auf Platz 3 abrutschen.

 

Die Motivation Vizemeister war dann zunächst auch Dank der schwülen Temperaturen nicht sonderlich groß. Als dann auch noch die gegnerische Mannschaft in dezimierter Spieleranzahl antrat und das reguläre Spiel zu einem Flex-Spiel umfirmiert wurde, bedurfte es schon der Anfeuerung der zahlreichen Fans (Eltern, Großeltern, Freunde), damit unsere Jungs so langsam Spaß an der Sache fanden. Direkt nach dem Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters ließen sie dann den Ball und vor allem den Gegner laufen, erarbeiteten sich dadurch eine Torchance nach der anderen. Wenn man etwas kritisieren möchte, dann vielleicht die Chancenauswertung. Es war manchmal schon schwerer, nicht ins Tor zu treffen als vorbei- oder den gegnerischen Tormann anzuschießen. Die vielen schönen Kombinationen machten das Nicht-Tor- Treffen dann aber wieder wett - es ging ja auch um nichts mehr. Nach dem ersten Treffer war schnell klar, wer hier als Sieger vom Platz ging. Bedingt durch die Flex-Regelungen wechselten die SVH-Trainer munter durch, was den Schiedsrichter zu permanenter Schreibarbeit veranlasste. Jetzt hatten unsere Jungs Spaß am Spiel und so fielen noch vier (oder waren es gar fünf?) weitere SVH-Tore noch in der ersten Halbezeit. Bei der FC blieb die Spalte Torschütze leer, denn entweder schlossen die FC Stürmer unglücklich ab oder unser Tormann zeigte mehrmals, warum er beim Eins-gegen-Eins fast unbezwingbar ist.


In der zweiten Halbzeit brach der Gegner dann ob der warmen Temperaturen, der fehlenden Auswechselspielern und des aussichtslosten Spielstandes fast ein. Aber unserer Jungs ließen sich davon nicht abhalten und schossen nach teils sehr schönen Kombinationen ein Tor nach dem anderen. Selbst durch die vielen Aus- und Auswechselungen verbunden mit verschiedensten Positionsaufgaben (Stürmer in die Verteidigung, Verteidiger in den Sturm) konnten den Tordrang unserer Jungs nicht stoppen. Am Ende der Spielzeit standen sage und schreiben 15 Treffer (!) auf der SvH-Seite. Ein Gastgeschenk erhielt der FC mit dem Ehrentreffer in Halbzeit 2.

Fazit: Ein rundumgelungener Abschluss der Pflichtspielsaison mit Platz 2. Die Mannschaft zeigte in ihrem letzten gemeinsamen Pflichtspiel, wieviel Spaß Fußball mit einer intakten Mannschaft machen kann, einer Mannschaft, in der Zusammenhalt und die Stimmung stimmt.

 

!!! Die gesamte Mannschaft und die vier Trainer bedanken sich bei allen über die Saison mitgereisten Eltern, Großeltern und Freunden für die tolle Unterstützung. Ohne Euch wären wir nicht Vizemeister geworden !!!

 

Arndt Voucko-Glockner
13.06.2015

Trainersitzung:

--