C-Jugend Berichte

9. Spieltag: SG Schielberg/Bad Herrenalb/Bernbach – SVH

 

Am 11.11.2014 ging es nach Bad Herrenalb, wo wir gegen die SG antraten. Bedingt durch die weite Anreise oder durch die gute Luft im Kurort verschliefen unsere Jungs die ersten zehn Minuten komplett. Dies nutze die SG geschickt aus, indem sie mittels eines Steilpasses in die Schnittstelle unserer Abwehr ihren Stürmer optimal in Szene setzte, der dann mit einem glücklichen Schuss durch die Beine unseres Tormanns das 1:0 erzielt. Nach diesem Hallo-Wach rappelten sich unsere Jungs auf und kamen besser ins Spiel. Obwohl zwei wichtige Stammspieler fehlten und damit hin und wieder die Ordnung verloren ging, erhöhten sie den Druck auf die SG von Minute zu Minute. Man hatte das Gefühl, der Ausgleich ist nur noch eine Frage der Zeit. Allerdings ging es ohne nennenswerte Torchance unsererseits mit diesem einen Tor Rückstand in die Pause.

Nach einer informativen Halbzeitansprache der Trainer blieb unsere Mannschaft nach der Pause weiter am Drücker, entdeckte neben dem Kampf auch das Kurz- und Doppelpass-Spiel, aber der Ausgleich wollte und wollte nicht fallen. Im Gegenteil: Die SG, immer wieder geschickt das Tempo variierend und somit den Druck rausnehmend, blieb durch gut vorgetragene Konter weiterhin gefährlich. Ein solcher Konter führte dann zum 2:0. Aber auch nach diesem als vermeidbar einzustufenden Gegentreffer steckten unsere Jungs nicht auf. Das Mittelfeld schaffte es nun endlich einmal, unsere Stürmer durch einige schöne Pässe in die Tiefe immer wieder in Schussposition zu bringen. Doch leider wurden zwei, drei hochkarätige Chancen nicht genutzt. Auch gute Freistoßpositionen unsererseits brachten keinerlei Gefahr für den gegnerischen Tormann. In einem der SG-Gegenzüge konnte unser Tormann, der sich zuvor einige Male hervorragend ausgezeichnet hatte, einen gewaltigen 20 m -Distanzschuss nur noch nach vorne abklatschen, den Abpraller schob der SG-Stürmer unbedrängt von unserer eigenen Abwehr über die Linie.

Dieses 0:3 aus SVH-Sicht nahm dann die letzten Hoffnungen unserer Jungs, wenigstens noch einen Punkt aus Bad Herrenalb mitzunehmen.

 

Arndt Voucko-Glockner, 11.11.2014

7. Spieltag: SG Ittersbach/Mutschelbach/Auerbach – SV Hohenwettersbach

 

Zum Spitzenspiel nach Ittersbach mussten wir am Freitag 24.10. krankheitsbedingt, ersatzgeschwächt antreten.

Das anfängliche Powerplay des Gegner überstanden wir mit viel Glück und Geschick. Nach ca. 15 Minuten konnten wir uns von dem Druck lösen und versuchten unsererseits immer wieder mit Konter gefährlich nahe ans gegnerischen Tor zu gelangen. Valentin eroberte im Mittelfeld den Ball, schnell wurde dieser zum mitlaufenden Mick gespielt. Aus dem Lauf heraus wurde Valentin wieder in Position gebracht und dieser verwandelte den Ball zum 0:1 für uns.
Kurz darauf hatte Valentin die riesige Möglichkeit auf 0:2 zu erhöhen, doch der gute Torwart des Gegners vereitelte diese Chance. Unsere Mannschaft besann sich nun auf ihre Stärken und ließen den Ball und somit auch den Gegner laufen. Hier muss man anmerken dass die Mannschaft die Trainingseindrücke im Spiel umsetzte.

Nach der Halbzeit drückte Ittersbach wieder enorm aufs Tempo. Doch diesmal stand unsere Mannschaft felsenfest. Jeder kämpfte für den anderen, kein Zweikampf wurde verloren gegeben. In dieser Drangphase eroberte Valentin den Ball im Mittelfeld, ein traumhaft gespielter Doppelpass mit Mick und es stand 0:2. Ittersbach hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und wir standen am Ende als Sieger fest.

 

Patrick Mangler, 27.10.2014

4. Spieltag: SVH - SG SC Neuburgweier / TV Mörsch

 

In der ersten Halbzeit brachte die SG durch ihr feines Kurzpasspiel gepaart mit wuchtigen, schnell vorgetragenen Angriffen unseren SVH permanent in Schwierigkeiten. Zudem erkämpfte sich die SG durch ein körperbetontes, aber nie unfaires Spiel immer wieder Ballbesitzvorteile. Belohnt wurde die SG in 15. min mit dem 1: 0 Führungstreffer. Als Zuschauer musste man in diesem Moment befürchten, dass das Spiel deutlich verloren geht. Allerdings hielten unsere Jungs in den verbleibenden 20 min der ersten Halbzeit den SG-Angriffswellen stand, so dass man nur mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause ging.
Nach der Halbzeit legten unsere Jungs dann den Respekt vor dem Gegner ab. Plötzlich stand man näher am Gegner, ließ nun ihm keine Zeit, den Ball unbedrängt an und mitzunehmen, störte den Spielaufbau massiv. Vor allem liefen nun alle SvH Spieler, ob mit oder ohne Ball. Es war beeindruckend zu spüren, wie der berühmte Ruck durch die SVH-Mannschaft ging.
Entgegen der Befürchtung, dass die viele Laufarbeit zu einem Einbruck Mitte der zweiten Halbzeit führt, kam bei unseren Jungs nunmehr Dank ihres Willens, das Ruder noch herumzureißen, die berühmte zweite Luft. Die SG kam nun ihrerseits immer mehr in Schwierigkeiten, ihren feinen Spielaufbau vorzunehmen. Vielmehr musste sie immer häufiger in höchster Not nach Ballverlusten gegen unsere Stürmer und aufrückenden Mittelfeldspieler klären, teilweise half nur noch das Ballwegschlagen.
Belohnt für ihre Engagement erzielte Jannik das 1:1 nach feiner Vorarbeit von Nils. Beeindruckender als das 1:1 war jedoch, dass unsere Spieler nach dem Ausgleichstreffer keineswegs im Laufpensum nachließen, sondern den Druck auf die SG noch weiter erhöhten. Das eine oder andere Mal konnte so das SG-Abwehrbollwerk überwunden werden. Eine der sich bietenden Möglichkeiten nutze wiederum Jannik, der à la Horst Hrubesch (Spitzname Kopfballungeheuer) eine Flanke im gegnerischen Tor unterbrachte. Kurz vor Schluss hatten unsere Jungs noch weitere gute Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, aber man traf entweder nur Latte, Pfosten oder ein gegnerisches Bein. Nach 70 min pfiff der gute Schiedsrichter Keßler eine sehr intensive Partie beim Stand von 2:1 für unsere Jungs ab.


Fazit: Es war das erste Spiel unserer C-Jugend, in der sie einen an sich besseren Gegner niederkämpfte. Ausschlaggebend hierfür war die mannschaftliche Geschlossenheit. Jetzt gilt es, nicht übermütig am Samstag gegen Bruchhausen aufzutreten.

 

Arndt Voucko-Glockner, 07.10.2014

3. Spieltag: TSV Reichenbach II - SVH


Im dritten Spiel zeigte unsere C- Jugend eine beeindruckende, geschlossene Mannschaftsleistung. Bedingt durch ein paar Um- und Veränderungen in der Auftstellung
bekam die Mannschaft den gegnerischen TSV von Beginn in den Griff. Während durch gutes Kurzpass-Spiel die Ballsicherheit kam, wurde immer wieder durch intelligente Pässe in die Tiefe die gegnerische Abwehr ausgehebelt. Zwei solcher Pässe brachten das 1:0 durch Nils und das 2:0 durch Leo. Obwohl dann Reichenbach seinerseits die Abwehr umstellte, legt unser Stürmer Leo nach feiner Vorarbeit von Nils kurz vor der Pause das 3:0 nach.
Nach der Halbzeitpause verstärkte Reichenbach wie erwartet den Druck. Die TSV-Angriffswellen blieben jedoch bis auf eine brenzlige Situation in unserem defensiven Mittelfeld oder in unserer, an diesem Tag sehr stabilen Abwehr hängen. Ein eigentlich schon geklärter Ball kam zu dem gegnerischen Stürmer, der den Ball an- und mitnahm und unhaltbar im Tor unseres ansonsten fehlerfreien Juli(an) versenkte. Die mannschaftliche Geschlossenheit zeigte sich jedoch direkt nach dem Gegentor, als dass unser Jungs nun ihrerseits den Druck auf Reichenbach erhöhten. Bedingt durch den Druck stiegt die Fehlerquote in der gegnerischen Abwehr. Eine Foul am durchgesprintenden Adi brachte den berechtigten Elfmeter, den David sicher halbhoch ins linke Eck verwandelte.
In der Schlussphase kontrollierten unsere Jungs das Spiel. Man hatte nicht den Eindruck, dass noch viel passieren könnte. Passiert ist dann noch das 5:1, das Adi nach einem schönen Freistoß von Justin hinter die gegnerische Abwehr mit einem gelungenen Heber über den gegnerischen Tormann erzielte.
Fazit: Nicht viele Mannschaften fahren aus Reichenbach mit 3 Punkten im Gepäck und einer solche guten Mannschaftsleistung nach Hause. Jetzt gilt es jedoch, in der anstehenden englischen Woche die wirklich gute Leistung am Dienstag und kommenden Samstag zu bestätigen. Das Potential hat die Mannschaft, auch Dank einer gut besetzten Ersatzbank, auf jeden Fall.

 

Arndt Voucko-Glockner, 05.10.2014

2. Spieltag: SVH - SG Spessart/Schöllbronn/Burbach

Während es im ersten Spiel gegen SV Spielberg zu einer Punkteteilung kam, gewann unsere C-Jugend ihr zweites Rundenspiel mit 2 : 0.

In der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften nicht ihren besten Fußball. Dies mag für unsere Mannschaft der Verletzung von Dustin geschuldet sein, der unabsichtlich von seinem Gegenspieler „abgeschossen" wurde und sicherheitshalber ausgewechselt wurde. Bedingt durch die Umstellungen wurde dann von unserer Mannschaft versucht, mit weiten Pässen das Mittelfeld zu überbrücken. Leider landeten die Bälle zumeist beim Gegner, der dann allerdings wiederum im Gegenzug in unserer „vielbeinigen" Abwehr hängenblieb.

Einer der wenigen durchdachten Spielzüge unserer Jungs brachte dann aber das 1 : 0. Geschickt in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr gespielt erlief Nils den Ball und legte auf Leo zurück, der die Kugel im Netz versenkte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit fruchtete die Halbzeitansprache der SVH-Trainer, das Kurzpasspiel wurde häufiger eingesetzt. Mitte der zweiten Halbzeit gewann jedoch die SG die Oberhand, und unser Tormann Juli musste das eine oder andere Mal eingreifen. Allerdings blieben unsere Jungs durch Konter weiterhin gefährlich. Durch einen solchen wurde auch das 2 : 0 vorbereitet, dass wiederum Leo schoss. In den letzten Minuten des Spiels war wieder unsere Abwehr gefordert, die allerdings den vielen Angriffen der SG bis zum Abpfiff standhielt.

Fazit: Zwei Spiele und vier Punkte, darauf lässt es sich aufbauen. Am nächsten Spieltag kommt mit dem TSV Reichenbach II wieder ein nicht zu unterschätzender Gegner.

 

Arndt Voucko-Glockner, 29.09.2014