C-Jugend Berichte

Im ersten Heimspiel der Saison knüpfte unsere Mannschaft gestern an die Leistung aus dem ersten Spiel an und ging schnell mit 2:0 durch die Treffer von Luca Kiefer und Jannis Jarolimek gegen den SV Spielberg in Führung. Ein weiterer Treffer von Luca Kiefer führte nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum Halbzeitstand von 3:1.

Auch die zweite Hälfte dominierten unsere Spieler des SVH und es gelang ein weiterer Treffer durch ein Freistoßtor von Max Schaudel. Das Ergebnis (4:1) hätte auch höher ausfallen können. Trotzdem war es wieder der Laufbereitschaft und der Zweikampfstärke der gesamten Mannschaft zu verdanken, dass die Abwehr um Ihren Chef Dennis Granget solide stand und nur wenige Attacken auf das eigene Tor zuließ.

Aufstellung: Nico Kissinger (TW), Felix Arnold, Clemens Voucko-Glockner (K), Domenico Berterame, Julian Pirlog, Luca Kiefer, Jonas Faustmann, Justin Berger, Max Schaudel, Jannis Jarolimek, Dennis Granget, Nick Schichor, Lorenz Müller, Clemens Faller

 

Stefan, 27.09.2014

Am Sonntag 20.09. startete unser C-Jugend mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. In einem von unserer Mannschaft dominierten Spiel beim FV Ettlingenweier dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Dennis Granget das erlösende 1:0 nach einem Eckball von Max Schaudel erzielte. Erst in der zweiten Halbzeit konnte die Überlegenheit auch in Tore umgemünzt werden. Die Tore erzielten Luca Kiefer, Dennis Granget und Jannis Jarolimek. Grund für die gute Leistung war vor allem die hohe Laufbereitschaft und die gewonnen Zweikämpfe.

Die Mannschaft spielte in der Aufstellung Nico Kissinger (TW), Domenico Berterame, Clemens Voucko-Glockner (K), Julian Pirlog, Luca Kiefer, Jonas Faustmann, Max Schaudel, Julius Meinzinger, Jannis Jarolimek, Dennis Granget, Daniel Binkele und Jano Kiefer

Endstand FV Ettlingenweier - SV Hohenwettersbach 0:7

 

Stefan, 26.09.2015

22. Spieltag: SVH - FC Victoria Berghausen 15 : 1

 

Der 22. und letzte Spieltag hatte für unsere Jungs leider keine Bedeutung mehr. Nachdem der Tabellenführer die SG Ittersbach/Mutschelbach/Auerbach ihr Spiel gegen Reichenbach, das regulär 2:2 endete, am grünen Tisch mit 3:0 gewertet bekamen und auch in ihrem letzten Spiel mit 12:0 nichts mehr anbrennen ließen, konnten unsere Jungs weder um die Meisterschaft mitspielen noch auf Platz 3 abrutschen.

 

Die Motivation Vizemeister war dann zunächst auch Dank der schwülen Temperaturen nicht sonderlich groß. Als dann auch noch die gegnerische Mannschaft in dezimierter Spieleranzahl antrat und das reguläre Spiel zu einem Flex-Spiel umfirmiert wurde, bedurfte es schon der Anfeuerung der zahlreichen Fans (Eltern, Großeltern, Freunde), damit unsere Jungs so langsam Spaß an der Sache fanden. Direkt nach dem Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters ließen sie dann den Ball und vor allem den Gegner laufen, erarbeiteten sich dadurch eine Torchance nach der anderen. Wenn man etwas kritisieren möchte, dann vielleicht die Chancenauswertung. Es war manchmal schon schwerer, nicht ins Tor zu treffen als vorbei- oder den gegnerischen Tormann anzuschießen. Die vielen schönen Kombinationen machten das Nicht-Tor- Treffen dann aber wieder wett - es ging ja auch um nichts mehr. Nach dem ersten Treffer war schnell klar, wer hier als Sieger vom Platz ging. Bedingt durch die Flex-Regelungen wechselten die SVH-Trainer munter durch, was den Schiedsrichter zu permanenter Schreibarbeit veranlasste. Jetzt hatten unsere Jungs Spaß am Spiel und so fielen noch vier (oder waren es gar fünf?) weitere SVH-Tore noch in der ersten Halbezeit. Bei der FC blieb die Spalte Torschütze leer, denn entweder schlossen die FC Stürmer unglücklich ab oder unser Tormann zeigte mehrmals, warum er beim Eins-gegen-Eins fast unbezwingbar ist.


In der zweiten Halbzeit brach der Gegner dann ob der warmen Temperaturen, der fehlenden Auswechselspielern und des aussichtslosten Spielstandes fast ein. Aber unserer Jungs ließen sich davon nicht abhalten und schossen nach teils sehr schönen Kombinationen ein Tor nach dem anderen. Selbst durch die vielen Aus- und Auswechselungen verbunden mit verschiedensten Positionsaufgaben (Stürmer in die Verteidigung, Verteidiger in den Sturm) konnten den Tordrang unserer Jungs nicht stoppen. Am Ende der Spielzeit standen sage und schreiben 15 Treffer (!) auf der SvH-Seite. Ein Gastgeschenk erhielt der FC mit dem Ehrentreffer in Halbzeit 2.

Fazit: Ein rundumgelungener Abschluss der Pflichtspielsaison mit Platz 2. Die Mannschaft zeigte in ihrem letzten gemeinsamen Pflichtspiel, wieviel Spaß Fußball mit einer intakten Mannschaft machen kann, einer Mannschaft, in der Zusammenhalt und die Stimmung stimmt.

 

!!! Die gesamte Mannschaft und die vier Trainer bedanken sich bei allen über die Saison mitgereisten Eltern, Großeltern und Freunden für die tolle Unterstützung. Ohne Euch wären wir nicht Vizemeister geworden !!!

 

Arndt Voucko-Glockner
13.06.2015

20. Spieltag: SV Hohenwettersbach – SC Schielberg/Bad Herrenalb/Bernbach 5:1

 

Nach der Vorrundenniederlage in Herrenalb, und der Aussicht dass der Gegner bei einem Sieg uns vom zweiten Tabellenplatz verdrängen konnte, waren wir alle sehr gespannt auf den Verlauf des Spiels.
Unsere Jungs waren von Anfang an sehr konzentriert bei der Sache. Kein Ball wurde verloren gegeben. Immer wieder wurde schnell über die Flügel gespielt und manch eine Chance wurde schon fahrlässig liegengelassen.
Nach einem herrlichen Pass von Valentin in die Tiefe, schob Mick den Ball unhaltbar ins lange Eck. Aber auch unser Gegner hatte seine Chancen und Paul musste seine Klasse beweisen. Wiederum nach einem schnell vorgetragen Pass auf Mick schob dieser zu seinem zweiten Treffer in der ersten Halbzeit ein.
In der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft spielerisch und konditionell überlegen. Nils und Adrian erhöhten schnell auf 4:0. Die erste Unsicherheit unserer Abwehr nutzte der Gegner zum Anschlusstor aus. Doch unsere Jungs ließen nicht locker, Mick erhöhte mit einem herrlichen Schuss zum 5:1.
Durch den Sieg festigte die C-Jugend den zweiten Tabellenplatz. Nun gilt es in den zwei vorliegenden Spielen diesen Tabellenplatz zu verteiligen.

 

Patrick Mangler, 13.05.2015

19. Spieltag: FC Germania Neureut 3 - SVH 0:2

 

Am 19. Spieltag mussten unsere Jungs am Sonntagmorgen (!) in Neureut antreten. Lag es an dem ungewohnten Spiel-Tag, an der frühen Uhrzeit oder an dem schwül-warmen, feuchten Wetter, unsere Jungs kamen in der ersten Halbzeit nicht auf Betriebstemperatur. Obwohl von den Trainern auf die Folgen des nassen Rasens hingewiesen, hatte Neureut gleich nach Anstoß die erste Riesenchance. Ein fester Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr, der den Ball auf dem nassen Rasen immer schneller werden ließ, überrumpelte unsere gesamte Abwehr. Der gegnerische Stürmer konnte mit einem fulminanten Schuss zwar unseren Tormann überrumpeln, aber nicht den Pfosten. Im Gegensatz zum vorletzten Spieltag half dieses Mal uns das Aluminium. Aber auch dieses Hallo-Wach führte zu keiner Reaktion, weiterhin wurde nur reagiert, nicht agiert. Kaum einmal kam der Ball nach einem Doppelpass zum nächsten Mitspieler, vielmehr wurden viel zu viele Bälle im Klein-Klein verloren. Glücklicherweise zog Neureut daraus keinen Vorteil. Sie blieben zwar optisch im Vorteil, allerdings nur zwischen den 16m-Räumen. Außer der vorgenannten Großchance blieben sie ungefährlich.
Wenn unsere Jungs dann doch mal schnell nach vorne spielten, ergaben sich tolle gute Torchancen. Bei zwei sehr schönen Fernschüssen sah man den Ball schon im gegnerischen Netz zappeln, leider gingen beide Schüsse knapp am Tor von Neureut vorbei. Auch eine schöne Flanke von der Grundlinie in die Mitte ging an Freund und Feind vorbei. Hier hätte man sich ein langes Bein eines SVH-Spielers gewünscht.
Ein Freistoß dann knapp zwanzig Meter vor dem Tor von Neureut führte kurz vor der Halbzeit zum verdienten 1:0. Den gut getretenen Freistoß konnten die FC-Spieler noch irgendwie abwehren, aber im Nachschuss wurde der gegnerische Tormann überlüpft (!), der Ball trudelte ins Tor von Neureut.
Nach einer lautstarken (konstruktiven) Halbzeitansprache der SVH-Trainer wirkten unsere Jungs wie ausgewechselt. Es wurde gerannt, gefightet, ja es wurde endlich Fußball mit Köpfchen gespielt. „Eure Jungs spielen ja richtig guten Fußball", so der Kommentar eines dem FC zugeneigten Fans. Dank der Spielweise ergaben sich zwangsläufig mehrere Chancen, die jedoch teils überhastet, teils leichtfertig vergeben wurden. Das 2:0 fiel dann nach einer gut getretenen Ecke. Der FC-Abwehrspieler konnte den mit viel Effet getretenen Eckball nicht aus der Gefahrenzone bringen, und so staubte unser Stürmer gedankenschnell ab.
Nach dem 2:0 gab es immer wieder Situationen, die man mit etwas mehr Cleverness hätte zum 3:0 oder gar 4:0 ausnützen können. Auch wenn es beim 2:0 blieb, so hatte man doch zu keiner Zeit Bedenken, dass noch etwas anbrennen würde. Zwar kombinierte Neureut sehr gut, aber unsere Abwehr lief viele Bälle ab oder stand im richtigen Moment klärend beim Gegner.

 

Fazit: Ein Auswärtssieg, der aber bei einer von Anfang an konzentrierteren Einstellung viel früher hätte unter Dach und Fach gebracht werden können. Das nächste Spiel lässt jedoch hoffen, denn dieses findet kommenden Freitag um 18.00 Uhr beim SvH um statt. Dann sind alle unser Jungs sicherlich wieder von der ersten Minute an top fit, körperlich und geistig!

 

 Arndt Voucko-Glockner, 03.05.2015