Alte Herren - Berichte

Die AH aus Etzenrot hatte gerufen, und wie schon seit vielen Jahren, sind wir diesem Ruf auch 2017 gefolgt. Am Samstag, den 21.10.17 sollte das Großfeldspiel in Etzenrot gegen ATSV Mutschelbach stattfinden. Leider hatten wir am Donnerstag im Training noch nicht genügend Zusagen, so dass wir mit mulmigen Gefühlen auf den Samstag warteten. Erst waren es acht Mitspieler, am Freitag meldeten sich noch einmal zwei Jungs, die jetzt doch Zeit hätten. Bei der Anreise waren wir dann zehn Spieler und einer mit Fragezeichen (leicht verletzt). Die Überraschung in Etzenrot war dann groß, als wir uns mit vierzehn Mann (!) in der Kabine trafen, die alle für den SVH spielen wollten. Oli hatte seine Beziehungen benutzt und für das Spiel noch ein paar Mann organisiert. So standen bei Spielbeginn auch einige ehemalige SVH-Spieler und Gastspieler auf dem Platz. 

Mit so einer zusammengewürfelten Mannschaft hatten wir noch nie gespielt und so war es umso überraschender, dass wir nach Anfangsschwierigkeiten, ein richtig gutes Spiel gezeigt haben. Nachdem Martin von den Jungs wieder einmal überzeugt wurde ins Tor zu gehen, ging es vor den Augen zahlreicher Fans und mitgereisten AH-Mitgliedern endlich los. Oder waren die Mitgereisten nur wegen der Schlachtplatte gekommen, die im Clubhaus von Etzenrot an diesem Tag angeboten wurde? Wie auch immer, wer gleich ins Clubhaus ging, hat ein gutes Spiel unserer Jungs verpasst. Nach Abstimmungsproblemen und Unaufmerksamkeiten in den ersten zehn Minuten, fand sich die Mannschaft sehr schnell und hatte bald Gegner und Ball im Griff. Mutschelbach ging zwar mit 1:0 in Führung, aber davon ließen sich unsere Jungs nicht beindrucken. Aus einer sicheren Abwehr mit Apo und Oli, wurden immer wieder gefährliche Angriffe auf das Mutschelbacher Tor, auch von den Ideengebern Gerald und Torsten eingeleitet. Leider musste Amir nach wenigen Minuten verletzt ausscheiden, aber vorne lauerten Thomas und Thorsten auf die Bälle aus dem Mittelfeld. So dauerte es nicht lange, bis Thomas, nach einem herrlichen Spielzug über die rechte Seite zum Ausgleich vollstreckte. Nun hatte wir das Spiel im Griff und Bilal, sowie Gerald erhöhten bald auf 3:1. Auch der einsetzende Regen konnte uns jetzt nicht mehr aufhalten und Gerald sorgte mit seinem zweiten Tor für den Endstand von 4:1. 

Die "dritte Halbzeit" im Clubhaus wurde dann etwas länger und die Stimmung bei Spielern und Fans war natürlich hervorragend. Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder eine Mannschaft zu finden, die genügend Mitspieler hat, um bei diesem Event dabei zu sein.

 Werner Steinborn , 24.10.2017   

Zurück zur AH-Seite     -     Zurück zur Startseite