Alte Herren - Berichte

Der 16. Januar war für uns ein unpassendes Datum. Wir sollten zum AH-Turnier nach Brühl fahren, gleichzeitig spielte aber auch der KSC gegen die Bayern in Karlsruhe. Natürlich wollten sehr viele Zuschauer die Bayern einmal wieder life in Karlsruhe sehen. Leider auch sehr viele AH-Spieler, so dass wir sogar in Erwägung zogen, in Brühl abzusagen. Wir konnten dann doch noch sieben Mann zusammentrommeln, die keine Karten für das Bayern-Gastspiel hatten und fuhren gegen 12.00 Uhr Richtung Brühl. Da wir nicht in Bestbesetzung anreisen konnten, machten wir uns auch keine großen Hoffnungen auf viele Siege bei diesem Turnier. Beim Turnier in Brühl waren sieben Mannschaften angetreten, bei dem Jeder gegen Jeden spielen muss. Das heißt sechs Spiele, die immer spannend und hart umkämpft sind. bevor wir richig angekommen waren im Turnier, hatte wir schon die ersten beiden Spielen mit 0:3 verloren. Im dritte Spiel gegen 06 Ketsch konnten wir ein 0:0 erkämpfen. Nun hatte uns doch der Ehrgeiz gepackt und wir mekten, dass wir nicht alle Spiele verlieren mussten. So wurde das vierte Spiel gegen SV Altlußheim durch Tore von Uwe und Thorsten M. mit 2:1 gewonnen. Leider ging es im nächsten Spiel gegen den starken Gastgeber FV Brühl und wir verloren wieder 0:3. Im letzten Spiel gegen den Turniersieger RW Rheinau wollten wir noch einmal alle Kräfte zusammennehmen und schafften dennoch nach tollen Spiel nur eine 0:1 Niederlage. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden wir mit drei Flaschen Sekt für unsere Leistung belohnt und wir waren froh, trotz Personalmangel auch bei diesem Turnier nicht abgesagt zu haben. Nun freuen wir uns auf unser eigenes Turnier am 30.01.2016, bei dem zwölf Mannschaften um den Turniersieg in der Lustgartenhalle kämpfen werden.

Werner Steinborn 

Schon am 08. Januar stand für die AH das nächste Turnier im neuen Jahr an. Die SpVgg-Durlach-Aue nutzt für ihr Turnier die Emil-Arheit-Halle in Grötzingen. Wir trafen uns in der Halle wieder einmal mit neuer Besetzung, aber mit dem festen Willen, den vierten Platz aus dem ersten Turnier zu verbessern. Doch gleich im ersten Spiel konnten wir mit den "Aktiven" und viel jüngeren Spielern des späteren Turniersiegers ASV Hagsfeld nicht mithalten und verloren deutlich mit 1:4 (Torschütze Uwe). Wie so oft wollten wir im zweiten Spiel Alles besser machen und liefen dennoch, einer nicht besseren Mannschaft, von Grötzingen/Durlach ins offene "Messer". Bei der Schlusssirene stand es, trotz eines Tores von Gerald, tatsächlich 1:6 für die Spielgemeinschaft aus Grötzingen und Durlach. Nach diesen beiden Niederlagen und dem Torverhältnis von 2:10 konnten wir uns ausrechnen, dass das dritte Gruppenspiel auch unser letztes bei diesem Turnier sein würde. An ein Weiterkommen war nicht zu denken, auch wenn wir hoch gewinnen sollten. Wir wollten uns aber anständig und fair aus dem Turnier verabschieden und endlich die Leistung zeigen, die die Zuschauer von uns gewohnt sind. Leider konnten wir auch gegen FG Rüppurr nicht diese Leistung abrufen und mussten uns, trotz der Tore von Gerald (2x) und Markus mit 3:4 geschlagen geben. Es bleibt noch zu erwähnen, dass Jürgen im Tor noch Schlimmeres bei diesem Turnier verhindert hat. So blieb uns nach dem Frusttrunk in Grötzingen nur die Hoffnung, dass es ab jetzt nur noch besser werden kann. Das nächste Turnier steigt schon am 16. Januar in Brühl. Zur Bildergalerie geht es hier .

 

Werner Steinborn          

Das neue Fußballjahr 2016 begann für die AH gleich am 05.Januar mit dem Hallenturnier bei der Alem. Rüppurr. Nachdem das erste Gruppenspiel gegen SV Mühlacker durch Tore von Dominik, Thomas und Rüdiger mit 3:1 gewonnen wurde waren wir guter Dinge, dass wir heute eine gute Platzierung erreichen könnten. Nachdem wir das zweite Gruppenspiel gegen FV Daxlanden ziemlich kläglich mit 0:3 verloren hatten, waren die Hoffnungen schon wieder auf dem Tiefpunkt. Warum gelingt es uns nicht die Konzentration und die richtige Einstellung über mehrere Spiele hoch zu halten? Unser drittes Spiel gegen Croatia Karlsruhe war auch das letzte von allen Gruppenspielen. Wir wußten, dass ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen würde. Doch schnell lagen wir gegen Croatia zurück und das Zittern begann schon wieder. Zum Glück besann sich die Mannschaft auf ihre Stärken und wir konnten durch Tore von Rüdiger, Dominik und Thomas einen 3:2 Erfolg feiern. Mit sechs Punkten und 6:6 Toren hatten wir das Halbfinale erreicht. Hier mussten wir jedoch wieder einmal die gute Leistung der Jungs vom SSV Ettlingen anerkennen. Das Tor von Gerald war zu wenig und wir verloren mit 1:3. Somit war das Endspiel wieder einmal verpasst und wir erreichten zumindest das Spiel um Platz 3. Hier wollten wir natürlich Revanche gegen Daxlanden, die uns in den Gruppenspielen schon besiegt hatten. Doch auch in diesem Spiel blieben wir unter unseren Möglichkeiten und bevor wir richtig loslegen konnten, lagen wir schon 1:3 zurück. Am Ende gab es eine unnötige 4:5 Niederlage, sodass wir den vierten Platz bei diesem Turnier erreichten. Die Torschützen im letzten Spiel waren Dominik (2x), Rüdiger und Gerald. Bei der anschließenden Siegerehrung konnten wir einen Umschlag in Empfang nehmen, der die bezahlte Teilnahmegebühr leicht übertraf. Der gemütliche Siegertrunk durfte nicht fehlen und am Ende waren wir dann doch zufrieden, gleich im ersten Turnier des neuen Jahres einen der vorderen Plätze erreicht zu haben. Zur Bildergalerie geht es hier .

 

Werner Steinborn

Klaus Stroh wird Sieger beim AH-Kegelturnier 2015

Sollte Freitag der 13.11.2015 wirklich ein schlechtes Omen sein? Die AH startete dennoch an diesem Abend in der Festhalle Durlach sein alljährliches Kegelturnier. Obwohl der Sieger von 2014 Walfred Doll nicht dabei sein konnte, trafen sich zwölf AH-Mitglieder, um den Kegelmeister und den Träger der roten Laterne zu ermitteln.

Kegeln 181115-4Von Anfang an stellte der Zweitplatzierte aus den Jahre 2013 und 2014 Klaus Stroh klar, dass der Sieg in diesem Jahr nur über ihn führen würde. Nach den ersten Kegeldurchgängen konnten nur Jürgen Pawluk und Holger Bergmann, bei seiner ersten Teilnahme am Kegelturnier, mit dem Führenden mithalten. Matthias Seiffert, der immer in der Spitzengruppe zu finden ist, konnte sich wieder einmal um einen Platz verbessern und landete am Ende auf Platz vier. Auch Thorsten Mühling, der bei seiner ersten Teilnahme 2014 den sechsten Platz erreicht hatte, konnte sich verbessern und wurde hervorragender Fünfter. Uwe Mandl hatte die gleiche Anzahl an Holz und erreichte ebenfalls Platz fünf, mit dem er aber nicht ganz zufrieden war. Endlich konnte auch Bolde an seine alte Klasse anknüpfen und beweisen, dass die rote Laterne vom Jahr 2014 nur ein Ausrutscher gewesen war. Er landete auf Platz sieben und war mit seiner Leistung sehr zufrieden.

 

 

Kegeln 181115-2Kegeln 181115-1

 

 

Auch Thomas Kornmüller war an diesem Abend glücklich, dass er früh mit dem Kampf um den letzten Platz nichts zu tun hatte. Mit seinem achten Platz hatte er nicht gerechnet. Leider konnte Holger seine sehr gute Anfangsform nicht halten und wurde am Ende Neunter.

 

 

 

Kegeln 181115-3
Die größte Überraschung an diesem Abend war jedoch Harald Sutter, der von Wurf zu Wurf besser wurde und zum Schluss auf einen tollen dritten Platz kam. Vor ihm landeten nur noch JürgenPawluk auf Platz zwei und der Sieger des diesjährigen Kegelturniers Klaus Stroh.

 

So waren es wieder einmal Rainer Holz und Werner Steinborn die sich um die rote Laterne stritten. Gerald Schaudel, der ebenfalls zum ersten Mal dabei war, schob sich jedoch zwischen die beiden Dauerrivalen und so konnte sich Rainer am Ende mit zwei Holz Vorsprung auf den zehnten Platz retten. Platz elf erkämpfte sich Gerald, der damit Werner Steinborn auf den letzten Platz verwies. So war dieser Freitag der 13. nur für Werner ein kleiner Unglückstag, der von einigen AH-Mitgliedern noch im Vogelbräu einen gemütlichen Abschluss fand.          




Ergebnis:

 
Platz 1   Klaus Stroh           312 Holz
Platz 2   Jürgen Pawluk          290 Holz
Platz 3   Harald Sutter            260 Holz
Platz 4   Matthias Seiffert       257 Holz
Platz 5   Uwe Mandl               249 Holz
Platz 5   Thorsten Mühling      249 Holz
Platz 7   Waldemar Doll          237 Holz
Platz 8   Thomas Kornmüller   230 Holz
Platz 9   Holger Bergmann      229 Holz
Platz 10 Rainer Holz               215 Holz
Platz 11 Gerald Schaudel        213 Holz
Platz 12 Werner Steinborn      208 Holz 

Werner, 18.11.2015

Einladung zum Schlachtfest in Etzenrot

Die AH war auch in diesem Jahr wieder beim Schlachtfest in Etzenrot eingeladen. Vor dem Genießen der Schlachtplatten und den "kleinen" Koteletts im Clubhaus, stand aber erst ein Spiel gegen den FG Rüppurr auf dem Plan. Nachdem wir im letzten Jahr eine deftige Niederlage einstecken mussten, wollten wir in diesem Jahr nicht schon wieder als Verlierer vom Platz gehen. Obwohl wir nur elf Spieler und keine Auswechselspieler dabei hatten, war der Siegeswille vom Anpfiff an zu spüren. Der Gegener wurde von Anfang an unter Druck gesetzt und unsere Abwehr leistete sich keine Fehler. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Tore für unsere Mannschaft fielen. Die Überlegenheit drückte sich auch in sieben Toren aus, die herrlich herausgespielt waren und von den Stürmern eiskalt verwandelt wurden. Da die sattelfeste Abwehr nur einen Ehrentreffer erlaubte, gingen wir als 7:1 Sieger vom Platz.

Beim anschließenden Schlachtfest ließen wir uns die Schlachtplatten und ein Siegerbier schmecken. Es ist immer wieder schön in Etzenrot und wir freuen uns schon auf die Einladung für das nächste Jahr.        

Eine Auswahl an Fotos gibt es hier zu sehen.

 

Werner, 31.10.2015

Zurück zur AH-Seite     -     Zurück zur Startseite